So installieren Sie Visual Studio Code auf Fedora 40 oder 39

Visual Studio Code ist ein vielseitiger und leistungsstarker Code-Editor, der die Aufmerksamkeit von Entwicklern weltweit auf sich gezogen hat. Sein schlankes Design und seine robusten Funktionen machen ihn zur idealen Wahl für Codierungs-, Debugging- und Webentwicklungsaufgaben. Mit einer Reihe von Erweiterungen und Anpassungsoptionen zeichnet sich Visual Studio Code durch seine Anpassungsfähigkeit an verschiedene Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen aus.

Hier sind einige wichtige Highlights von Visual Studio Code:

  • Plattformübergreifende Kompatibilität: Funktioniert nahtlos unter Windows, macOS und Linux.
  • Intuitive Schnittstelle: Bietet einen sauberen, zugänglichen Arbeitsbereich, der an individuelle Vorlieben angepasst werden kann.
  • Umfangreiche Sprachenunterstützung: Bietet integrierte Unterstützung für eine Vielzahl von Programmiersprachen.
  • Leistungsstarke Debugging-Tools: Enthält einen integrierten Debugger, der bei der schnellen Diagnose und Behebung von Problemen hilft.
  • Erweiterbar und anpassbar: Ermöglicht Benutzern, die Funktionalität mit Erweiterungen und Designs zu verbessern.
  • Integration der Quellcodeverwaltung: Unterstützt Git sofort und macht die Versionskontrolle reibungsloser und integrierter.
  • Intelligente Codevervollständigung: Verfügt über IntelliSense, das intelligente Vervollständigungen basierend auf Variablentypen, Funktionsdefinitionen und importierten Modulen bereitstellt.
  • Remote-Entwicklungsfunktionen: Ermöglicht die direkte Codierung auf Remotecomputern, Containern und sogar dem Windows-Subsystem für Linux (WSL) vom Editor aus.

Lassen Sie uns nun in die technischen Einzelheiten der Installation von Visual Studio Code auf Ihrem Fedora 40- oder 39-Linux-System eintauchen.

Methode 1: Installieren Sie Visual Studio Code über RPM

Aktualisieren Sie Fedora vor der Installation von Visual Studio Code

Bevor Sie mit der Installation beginnen, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Ihr Fedora-System auf dem neuesten Stand ist. So vermeiden Sie potenzielle Probleme während der Installation und sorgen dafür, dass Ihr System reibungslos läuft.

Um Ihr Fedora-System zu aktualisieren, öffnen Sie ein Terminal und führen Sie den folgenden Befehl aus:

sudo dnf upgrade --refresh

Visual Studio Code RPM importieren

Visual Studio Code ist standardmäßig nicht in den Standard-Fedora-Repositorys verfügbar. Sie können das offizielle Visual Studio Code-Repository jedoch ganz einfach auf Ihrem System einrichten und importieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

VSCode GPG-Schlüssel importieren:

Um die Authentizität der installierten Pakete zu überprüfen, importieren Sie zunächst den GPG-Schlüssel mit diesem Befehl:

sudo rpm --import https://packages.microsoft.com/keys/microsoft.asc

VSCode RPM-Repository importieren:

Importieren Sie als Nächstes das Repository mit dem folgenden Befehl. Dieser Befehl erstellt eine neue Repository-Datei mit der erforderlichen Konfiguration für den Zugriff auf die Visual Studio Code-Pakete:

printf "[vscode]\nname=packages.microsoft.com\nbaseurl=https://packages.microsoft.com/yumrepos/vscode/\nenabled=1\ngpgcheck=1\nrepo_gpgcheck=1\ngpgkey=https://packages.microsoft.com/keys/microsoft.asc\nmetadata_expire=1h" | sudo tee -a /etc/yum.repos.d/vscode.repo

Nach erfolgreicher Ausführung sollten Sie die folgende Ausgabe in Ihrem Terminal sehen:

[vscode] Name=Visual Studio Code Base-URL=https://packages.microsoft.com/yumrepos/vscode aktiviert=1 gpgcheck=1 repo_gpgcheck=1 gpgkey=https://packages.microsoft.com/keys/microsoft.asc

Nachdem das Repository eingerichtet ist, können Sie Visual Studio Code jetzt auf Fedora Linux installieren.

Abschließen der Installation von Visual Studio Code

Es stehen zwei Optionen zur Verfügung: der stabile Build und der Insider-Build. Den meisten Benutzern empfehlen wir die Installation des stabilen Builds.

Notiz: Sie können beide Versionen von Visual Studio Code (stabil) und „Insider Build“ installieren. Wenn Sie möchten, teilen sie sich separate Installationen.

Option 1: Stabilen VSCode-Build installieren (empfohlen)

sudo dnf install code

Option 2: VSCode Insiders Build installieren (Upstream)

Wenn Sie lieber Zugriff auf die neuesten Funktionen und Updates mit dem Visual Studio Insiders Editionkönnen Sie den Insider-Build installieren, indem Sie Folgendes ausführen:

sudo dnf install code-insiders

Notiz: Wenn Sie Visual Studio Code zum ersten Mal installieren, sollten Sie sehen, wie der GPG-Schlüssel importiert wird, wie im folgenden Beispiel gezeigt:

GPG-Schlüssel 0xBE1229CF importieren: Benutzer-ID: „Microsoft (Release-Signierung) " Fingerabdruck: BC52 8686 B50D 79E3 39D3 721C EB3E 94AD BE12 29CF Von: https://packages.microsoft.com/keys/microsoft.asc

Installieren Sie Visual Studio Code über Flatpak und Flathub

Dieser zweite Abschnitt enthält Anweisungen zur Installation von Visual Studio Code unter Fedora Linux unter Verwendung Flatpak und das Flathub-Repository, und stellt eine Alternative zur herkömmlichen DNF-Methode dar.

Aktivieren Sie Flathub für Visual Studio Code

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr System das Flathub-Repository enthält, das verschiedene Anwendungen enthält, darunter Visual Studio Code. Wenn es noch nicht hinzugefügt wurde, verwenden Sie den folgenden Befehl, um das Flathub-Repository zu Flatpak hinzuzufügen:

flatpak remote-add --if-not-exists flathub https://flathub.org/repo/flathub.flatpakrepo

Installieren Sie Visual Studio Code über den Flatpak-Befehl

Da Flatpak und Flathub nun betriebsbereit sind, fahren Sie mit der Installation von fort: Visual Studio Code indem Sie den folgenden Befehl senden:

flatpak install flathub com.visualstudio.code

Dieser Befehl startet eine Suche nach dem Visual Studio Code-Paket im Flathub-Repository und löst dessen Installation auf Ihrem System aus.

Fehlerbehebung bei der Flathub-Aktivierung unter Fedora Linux

In einigen Szenarien wird es möglicherweise nicht wie erwartet aktiviert, obwohl Flathub unter Fedora Linux importiert wurde.

Um dies zu beheben, geben Sie den folgenden Befehl ein, um Flathub zu aktivieren:

flatpak remote-modify --enable flathub

Starten der Visual Studio Code-Benutzeroberfläche

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Installation von Visual Studio Code! Jetzt ist es an der Zeit, die Anwendung zu starten und ihre Funktionen zu erkunden. Abhängig von Ihren Vorlieben gibt es mehrere Möglichkeiten, Visual Studio Code zu öffnen.

CLI-Methoden zum Starten von VSCode

Wenn Sie lieber das Befehlszeilenterminal verwenden, können Sie Visual Studio Code schnell mit den folgenden Befehlen starten:

stabile Bauweiseführen Sie Folgendes aus:

code

Insider bauen, führen Sie Folgendes aus:

code-insiders

Alternativ müssen Flatpak-Installationen den alternativen Befehl „flatpak run“ für VSCode ausführen:

flatpak run com.visualstudio.code

GUI-Methode zum Starten von VSCode

Wenn Sie ein Desktop-Benutzer sind, der das Befehlszeilenterminal nicht verwenden möchte, können Sie Visual Studio Code problemlos über die GUI öffnen. So geht's:

  1. Klick auf das Aktivitäten Schaltfläche in der oberen linken Ecke Ihres Bildschirms.
  2. Wählen Anwendungen anzeigen (dargestellt durch ein Gittersymbol), um eine Liste der installierten Anwendungen anzuzeigen.
  3. Suchen und klicken Sie auf Visual Studio Code Symbol, um die Anwendung zu starten.

Zusätzliche Visual Studio Code-Befehle

Aktualisieren Sie Visual Studio Code

Für optimale Leistung und Sicherheit ist es wichtig, Visual Studio Code auf dem neuesten Stand zu halten. Um in allen DNF-Paketen, einschließlich Visual Studio Code, nach Updates zu suchen, verwenden Sie den folgenden Befehl:

sudo dnf update --refresh

Alternativ können Sie mit dem Flatpak-Äquivalent den folgenden Befehl ausführen, um alle Flatpak-Installationen pauschal auf Aktualisierungen zu überprüfen:

flatpak update

Entfernen von Visual Studio Code

DNF-Entfernungsmethode für Visual Studio Code

Angenommen, Sie benötigen Visual Studio Code nicht mehr oder möchten auf eine andere Version umsteigen. In diesem Fall können Sie es mit dem entsprechenden Befehl basierend auf Ihrer Installation deinstallieren:

sudo dnf remove code
sudo dnf remove code-insiders

Wenn Sie sicher sind, dass Sie Visual Studio Code in Zukunft nicht neu installieren möchten, können Sie das Repository auch von Ihrem System entfernen. Führen Sie dazu den folgenden Befehl aus:

sudo rm /etc/yum.repos.d/vscode.repo

Flatpak-Entfernungsmethode für Visual Studio Code

Wenn Sie VSCode mit Flatpak installiert haben, verwenden Sie alternativ den folgenden Befehl, um es zu entfernen:

flatpak uninstall com.visualstudio.code

Abschließende Gedanken

Wir haben die Installation von Visual Studio Code auf Fedora 40 oder 39 durchgegangen. Denken Sie daran, dass die Stärke von VS Code in seiner Flexibilität und seinen Anpassungsoptionen liegt. Zögern Sie also nicht, Ihren Arbeitsbereich zu personalisieren und die große Auswahl an verfügbaren Erweiterungen zu erkunden. Experimentieren Sie mit den Funktionen und Einstellungen, um die beste für Ihren Programmierstil zu finden. Viel Spaß beim Programmieren!

Nützliche und relevante Links

Hier sind einige wertvolle Links zur Verwendung von Visual Studio Code:

Joshua James
Folgen Sie mir
Letzte Artikel von Joshua James (Alle anzeigen)