So installieren Sie LibreOffice unter Debian 12, 11 oder 10

Die LibreOffice Suite ist Marktführer auf dem Markt für Open-Source-Bürosoftware und bietet Tools für Aufgaben von der Textverarbeitung bis zur Datenverwaltung.

Hauptfunktionen der LibreOffice Suite:

  • Unübertroffene Kompatibilität: LibreOffice unterstützt zahlreiche Dokumentformate, darunter auch Microsoft Office-Formate. Benutzer können Dateien problemlos plattformübergreifend freigeben, bearbeiten und gemeinsam daran arbeiten.
  • Anpassungsfähigkeit: Dank einer großen Bandbreite unterstützter Erweiterungen können Benutzer mit LibreOffice die Software an ihre Bedürfnisse anpassen und so ihre Funktionalität erweitern.
  • Umfassendes Toolset: Die Suite beinhaltet:
    • Schriftsteller: Ein leistungsstarkes Textverarbeitungsprogramm.
    • Berechnung: Eine Tabellenkalkulationsanwendung zur Datenanalyse und -organisation.
    • Beeindrucken: Ein Tool zum Erstellen ansprechender Präsentationen.
    • Ziehen: Eine Anwendung zum Erstellen detaillierter Grafiken und Diagramme.
    • Base: Ein robustes Datenbankverwaltungstool.
    • Mathematik: Eine Anwendung zum Erstellen und Bearbeiten mathematischer Formeln.

Nun zeigen wir im zentralen Teil des Artikels zwei Methoden zur Installation von LibreOffice mit den Paketmanagern apt oder flatpak.

Wählen Sie eine Methode zur Installation von LibreOffice über Terminalbefehle

Methode 1: Installieren Sie LibreOffice über das APT-Standard-Repository

Aktualisieren Sie Debian Linux vor der Installation von LibreOffice

Bevor Sie neue Software installieren, empfiehlt es sich, die vorhandenen Pakete auf Ihrem Debian-System zu aktualisieren. Dadurch werden Kompatibilität und reibungsloser Betrieb sichergestellt.

sudo apt update
sudo apt upgrade

Installieren Sie LibreOffice über standardmäßige APT-Befehle

Nach der Aktualisierung des Systems können Sie die LibreOffice-Suite mit dem APT-Paketmanager installieren.

sudo apt install libreoffice

Optional: LibreOffice Backports unter Debian aktivieren

Für Benutzer älterer Debian-Distributionen wie Buster besteht die Möglichkeit, Backports zu aktivieren. Dadurch können Benutzer auf neuere Versionen der LibreOffice-Suite zugreifen.

Stellen Sie sicher, dass alle erforderlichen Pakete installiert sind:

sudo apt install lsb-release

Fahren Sie dann mit der Installation der Backport-Version von LibreOffice fort:

sudo apt install -t $(lsb_release -cs)-backports libreoffice

Notiz: Wenn Backports auf Ihrem System nicht aktiviert sind, lesen Sie unseren ausführlichen Leitfaden zu Aktivieren von Backports oder experimentellen Repositories für alle Debian-Linux-Distributionen.

Methode 2: Installieren Sie LibreOffice über Flatpak und Flathub

Für Benutzer, die die neuesten Versionen von LibreOffice suchen, reichen die Standard-Repositorys möglicherweise nicht aus. Zwar könnte man APT-Pinning für instabile Pakete versuchen, dieser Ansatz birgt jedoch Risiken. Angesichts der umfangreichen Paketabhängigkeiten von LibreOffice ist die Verwendung eines Paketmanagers eines Drittanbieters wie Flatpak eine zuverlässigere Wahl.

Einführung in Flatpak und Flathub unter Debian für Software wie LibreOffice

Flatpak ist ein Software-Dienstprogramm, das eine Sandbox-Umgebung bietet, in der Benutzer Anwendungen isoliert vom Rest des Systems ausführen können. Flathub hingegen ist ein Repository für Flatpak-Apps. Diese Kombination ermöglicht es Debian-Benutzern, auf die neuesten Softwareversionen, einschließlich LibreOffice, zuzugreifen und diese zu installieren, ohne darauf warten zu müssen, dass die offiziellen Debian-Repositorys aufholen.

Flathub für LibreOffice aktivieren

Um auf die umfangreiche Anwendungssammlung auf Flathub zuzugreifen, müssen Sie zuerst das Flathub-Repository hinzufügen.

sudo flatpak remote-add --if-not-exists flathub https://flathub.org/repo/flathub.flatpakrepo

Notiz: Wenn Flatpak nicht auf Ihrem System installiert ist, funktioniert der obige Befehl nicht. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie unter So installieren Sie Flatpak unter Debian Linux.

Installieren Sie LibreOffice über den Flatpak-Befehl

Wenn Flathub aktiviert ist, können Sie LibreOffice jetzt mit Flatpak installieren.

flatpak install flathub org.libreoffice.LibreOffice -y

Starten der LibreOffice Suite

Nach der erfolgreichen Installation von LibreOffice auf Ihrem Debian-System können Sie die Suite auf verschiedene Arten öffnen und verwenden. Sie können das Terminal verwenden oder einen grafischen Ansatz bevorzugen.

Methode 1: Starten Sie LibreOffice vom Terminal aus

Greifen Sie wie gewohnt auf Ihrem Debian-System auf Ihre Terminalanwendung zu und öffnen Sie dann LibreOffice durch Eingabe des folgenden Befehls:

libreoffice

Wenn Sie LibreOffice jedoch mit Flatpak installiert haben, weicht der Befehl leicht ab:

flatpak run org.libreoffice.LibreOffice

Methode 2: Starten Sie LibreOffice über das Anwendungssymbol

Navigieren Sie zu Ihrem Anwendungsmenü oder Dashboard und suchen Sie nach „LibreOffice“. Sobald Sie das LibreOffice-Symbol gefunden haben, klicken Sie darauf. Diese Aktion startet die LibreOffice-Suite und von dort aus können Sie die spezifische Anwendung (wie Writer, Calc oder Impress) auswählen, die Sie verwenden möchten.

Zusätzliche Befehle für LibreOffice

LibreOffice aktualisieren

APT-Update-Befehl für LibreOffice

Wenn Sie LibreOffice mit dem APT-Paketmanager installiert haben, ist die Aktualisierung unkompliziert. Regelmäßige Aktualisierungen stellen sicher, dass Sie über die neuesten Funktionen und Sicherheitspatches verfügen.

sudo apt update
sudo apt upgrade libreoffice

Flatpak-Update-Befehl für LibreOffice

Der Aktualisierungsvorgang ist etwas anders, aber genauso einfach für diejenigen, die sich für die Flatpak-Installation entschieden haben.

flatpak update org.libreoffice.LibreOffice

Entfernen (Deinstallieren) von LibreOffice ist Debian

Es kann vorkommen, dass Sie LibreOffice deinstallieren müssen, entweder um Speicherplatz freizugeben oder um bestimmte Probleme zu beheben. Der Deinstallationsprozess variiert je nach Installationsmethode.

APT-Remove-Befehl für LibreOffice

Wenn Sie LibreOffice über den APT-Paketmanager unter Debian installiert haben, können Sie es mit dem folgenden Befehl deinstallieren:

sudo apt remove libreoffice

Flatpak-Entfernungsbefehl für LibreOffice

Für Benutzer, die die Flatpak-Version von LibreOffice installiert haben, lautet der Deinstallationsbefehl:

flatpak uninstall org.libreoffice.LibreOffice -y

Abschluss

Dieses Handbuch enthält detaillierte Schritte zur Installation und Verwaltung der LibreOffice Suite unter Debian-Versionen 12, 11 und 10 mit der APT- oder Flatpak-Methode. Die Suite auf dem neuesten Stand zu halten ist entscheidend für optimale Leistung, Zugriff auf die neuesten Funktionen und die aktuellsten Sicherheitspatches.

Nützliche Links

Hier sind einige wertvolle Links zur Verwendung von LibreOffice:

  • LibreOffice GitHub-Repository: Besuchen Sie das offizielle LibreOffice-GitHub-Repository, um auf den Quellcode zuzugreifen, Probleme zu melden und zur Entwicklung beizutragen.
  • Offizielle LibreOffice-Website: Erkunden Sie die offizielle LibreOffice-Website für einen Überblick über die Funktionen, die neuesten Nachrichten und Download-Optionen.
  • LibreOffice Wiki: Das LibreOffice-Wiki bietet detaillierte Informationen zum Projekt, einschließlich Entwicklungs- und Community-Beiträgen.
  • LibreOffice-Dokumentation: Greifen Sie auf umfassende Dokumentation zu, die Sie durch die effektive Verwendung von LibreOffice führt.
  • Häufig gestellte Fragen zu LibreOffice: Durchsuchen Sie die häufig gestellten Fragen, um Antworten auf allgemeine Fragen und Probleme zu finden.
Joshua James